Je suis München !

Am 7. Januar 2015 wurden in Paris elf Journalisten der Satirezeitung „Charlie Hebdo“ erschossen. Es folgte ein weltweiter Aufschrei gegen den Terror. Das Internet quoll über von „Je suis Charlie!“ Bekundungen. Auch in Deutschland wurden Fahnen auf Halbmast gesetzt zum Zeichen der Anteilnahme.

Als am 12. Januar 2016 acht deute Touristen in Istanbul durch Terroristen getötet wurden- kein Aufschrei, keine Beileidsbekundungen, keine Fahnen auf Halbmast. Nichts als Stille.

Ein Attentäter verletzt vier Menschen in der Nähe von Würzburg mit einer Axt schwer. Statt die Tat schwer zu verurteilen, greift die Grünen-Politikerin Renate Künast auch noch die Polizei an. Weitere Reaktionen: Fehlanzeige!

Am 22.07.2016 tötet ein Attentäter in München mit einer „Langwaffe“ zehn Menschen. Im Internet herrscht Ruhe. Kaum Beileidsbekundungen, kein Halbmast, kein Aufschrei. Nichts.

Was ist los in diesem Land? Hat hier keiner den Mumm auszusprechen, was los ist? Das wir die Attentäter selbst durch zu lasche Gesetzesausübungen ins Land geholt und hier hofiert haben? Das die sooo absolut wichtige Massenüberwachung völlig nutzlos für die Sicherheit der Bürger ist und nur der Überwachung von unbequemen Meinungsträgern dient?

Ich will hier nicht alle Flüchtlinge und Terroristen in einen Topf werfen und pauschal umrühren. Das trifft nicht die Wahrheit. Die Wahrheit ist, dass viel zu nachlässig gegen straffällige Flüchtlinge und Ausländer vorgegangen wird. Das selbst Polizisten Angst haben, gegen bestimmte Personenkreise vorzugehen und Richter viel zu oft viel zu milde Urteile wegen religiösen Ansichten fällen, anstatt hier geltendes Recht von allen auch gleich einzufordern und durchzusetzen, wie es in der Verfassung steht.

„Wir schaffen das!“ glaubt keiner mehr. Der Terror ist nun auch in Deutschland angekommen. Es wird keinen Schutz dagegen geben. Keine Überwachung und auch nicht die völlig überlastete Polizei wird das ändern.

Wenn es sonst keiner tut:

Mein tiefstes Mitgefühl gilt den Opfern des terroristischen Anschlags in München und ihren Familien und Freunden! Er zeigt uns, dass niemand sicher ist und jeder von uns der Nächste sein kann. Die Politiker und Sicherheitskräfte sind unfähig uns davor zu schützen.

Je suis München!

#JesuisMünchen

No Comments

Möchtest du gern einen Kommentar dazu verfassen?

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen