Ich wünsche mir ein entspanntes Weihnachtsfest!

Weihnachten kommt immer so überraschend. Jedenfalls für die meisten von uns. Zum „normalen“ Stress kommt nun auch noch der Einkaufs-und Vorbereitungsstress zu Weihnachten noch hinzu. Geschenke müssen eingekauft, verpackt und versteckt werden. Plätzchen und Stollen müssen gebacken, die Wohnung muss geschrubbt werden. Ein möglichst großer und perfekter Weihnachtsbaum muss besorgt werden. Alles muss perfekt sein. Alles muss, muss.

Und wo bleiben wir? Wo bleibt das besinnliche Weihnachten? Alle gehen mit riesengrossen Erwartungen und Druck in die freien Tage. Erwartungen die gar nicht zu erfüllen sind. Alles muss ja sooo harmonisch und perfekt sein. Pustekuchen!

Alle nehmen die Hektik und den Stress mit in die Weihnachtszeit. Alle sind erschöpft und ausgelaugt, müssen trotzdem ihre „Anstandsbesuche“ bei der Familie absolvieren und auch noch schön glücklich und entspannt wirken.

Weihnachten ist das Fest der Familie. Doch bei den meisten löst Weihnachten eher Konflikte und extra Stress aus, statt gemütlich und besinnlich zu sein. Die hohen Erwartungen werden nicht erfüllt, alle sind genervt und enttäuscht.

Aber sind wir nicht selbst schuld an dieser Misere? Warum muss man denn zur ungeliebten Erbtante einen Pflichtbesuch abstatten? Warum muss man ständig auf Achse sein, um alle abzuklappern? Warum? Wenn ich jemanden nicht leiden kann und das ganze Jahr nicht besucht habe, muss ich das zu Weihnachten auch nicht tun. Ich muss nicht irrsinnig teure Geschenke machen, um mich ins rechte Licht zu rücken. Ich muss auch nicht den grössten und schönsten Baum haben. Ich muss gar nichts.

Ich möchte Weihnachten mit meinen Lieblingsmenschen verbringen. Geschenke sind mir egal. Ich mache meinen Lieben gern eine Freude, klar. Aber nicht um der Geschenke willen.

Ich möchte es Weihnachten gemütlich haben. Ich möchte schön essen und trinken und einfach unsere gemeinsame, sonst recht knappe, Zeit miteinander verbringen.

Wir sollten alle unsere Erwartungen herunterschrauben. Liebe hat mit teuren Geschenken nichts zu tun. Und auch Weihnachten kann es einmal Verstimmungen geben. Wir sind Menschen und keiner von uns ist perfekt.

Wenn wir uns so annehmen wie wir sind und das akzeptieren wie wir sind, ist die halbe Miete schon rein.

Konzentrieren wir uns doch viel lieber auf das wirklich Wichtige, gerade in der Weihnachtszeit. Lasst uns respekt- und liebevoll miteinander umgehen und die schöne Zeit zusammen genießen. Das ist wichtiger als teure Geschenke und Statussymbole.

Ich wünsche uns allen ein gesegnetes, stressfreies und respekt- und liebevolles Weihnachtsfest! Genießt einfach die schöne Zeit!

No Comments

Möchtest du gern einen Kommentar dazu verfassen?

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen